BLAUKRAUT

REZEPTE

 

Gedünstetes Blaukraut
Beilage zu diversen Fleischgerichten
1 Blaukraut, 50 g Butterschmalz, 1 Zwiebel, 2 Äpfel, 2 EL Essig, 4 EL Rotwein, Salz, 1 Lorbeerblatt, 1 Gewürznelke, 2 EL Ribiselsirup, ca. 250 ml heißes Wasser
Das Blaukraut in feine Streifen hobeln. Zwiebel fein hacken. Äpfel schälen, vierteln und in schmale Scheiben schneiden. In einem großen Topf Butterschmalz erhitzen und die Zwiebel und Äpfel darin andünsten. Blaukraut mitdünsten. Essig, Rotwein, Gewürzen und Sirup hinzugeben. Mit Wasser aufgießen und zugedeckt ca. 40 Minuten dünsten. Immer wieder mischen und darauf achten, dass genügend Flüssigkeit vorhanden ist.

Rotkrautsalat mit Nüssen
Rezept für 4 Personen
¼ kg Rotkraut, 1 Apfel, 1 Orange, ½ Zwiebel, 30g Walnüsse, 2 EL Öl, 3 EL Essig, (Kümmel - wenn man ihn mag), 1 EL Honig, Salz und Pfeffer
Das Rotkraut sehr fein schneiden, etwas salzen und einige Zeit ziehen lassen (20-30 Minuten). Apfel ungeschält blättrig schneiden, Orange schälen und in kleine Stücke schneiden, den Zwiebel ringelig schneiden. Obst, Kraut und Zwiebel mit Öl mischen, dann die restlichen Zutaten dazugeben und gut mischen.

Blaukraut als Beilage
Rezept für 4-6 Personen
60 dag Blaukraut , ½ Zwiebel, etwas Butter, 1-2 EL Zucker, ca. l mildes Essigwasser, Kümmel, 1 Apfel, 1 TL Marillenmarmelade, etwas Rotwein
Blaukraut halbieren, Strunk entfernen, fein hobeln. Apfel in Spalten schneiden. Zwiebel fein hacken, in Butter goldgelb anrösten, Zucker zugeben, karamellisieren (bräunen),  Kraut untermischen, mit Essigwasser löschen. Apfelspalten und Kümmel mitdünsten, Rotwein angießen. Blaukraut weich dünsten, mit Salz, Pfeffer und Marillenmarmelade abschmecken, evt. mit etwas Mehl stauben (wenn man Zeit hat, ist es geschmacklich besser, das Kraut dick einzukochen und nicht mit Mehl zu binden; Kastanienreis wäre noch eine hervorragende Alternative!).

Blaukraut nach Wiener Art
Rezept für 4 Personen
1 Kopf Rotkraut, 2 Zwiebeln, 2 säuerliche Äpfel, 2 EL Zucker, Saft von 1 Orange und 1 Zitrone, Kümmel, 2 Nelken, Salz, Pfeffer, Öl, l Rotwein
Vom Rotkraut die äußeren Blätter entfernen, Krautkopf vierteln, Die Strunkstücke wegschneiden, die Krautvierteln feinnudelig schneiden. Kraut salzen und mit Kümmel vermischen, mit Orangen- und Zitronensaft ca ½ Stunde marinieren. Zwiebel schälen und nudelig schneiden, in einer Pfanne mit Öl und Zucker hellbraun anrösten. Mit Rotwein ablöschen und etwas Wasser aufgießen. Kraut und Gewürze dazugeben, Äpfel schälen, reiben und dazugeben. Kraut weichdünsten.