KAROTTE

REZEPTE

 

Asiatisches Chinakohl-Hühnchen
Rezept für 4 Personen
1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 300 g Karotten, 400 g Hühnerbrust, Chilli, Salz, Pfeffer, 600 g Chinakohl, 190 g Bambussprossen, 5 EL Wasser, 5 EL Sojasoße, 5 EL Sojamilch, 1 Handvoll Cashews, 1 EL Chia Samen
Zwiebel, Knoblauch schälen und hacken. Karotten in kleine Stücke schneiden. Hühnerbrust klein schneiden, mit den Gewürzen gut durchmischen. Chinakohl in schmale Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anschwitzen. Hühnchen und Karotten hinzugeben, mitrösten. Chinakohl, Bambussprossen, Wasser, Sojasoße und Sojamilch auch hinzugeben, alles immer wieder gut durchmischen, bis die Chinakohlblätter zusammenfallen. Nochmals kräftig würzen. Nach Belieben noch mehr Sojasoße hinzugeben. Mit gehackten Cashews und Chia Samen verfeinern. Zu Reis oder Nudel servieren.

Vegetarische Krauttaschen
6-8 große Krautblätter, 250 g Champignons, 4 Karotten, 1 Zwiebel, 1 TL Kokosöl, Salz, Pfeffer, Oregano, Petersilie, 150 g Feta, 2 Eier, 2 EL Brösel
Krautblätter blanchieren, abtropfen lassen. Champignons in Scheiben schneiden, Karotten reiben, Zwiebel hacken, alles in Öl anrösten und würzen. – überkühlen lassen. Feta in kleine Würfel schneiden und etwa 100 g davon zur überkühlten Masse geben. Eier und Brösel ebenfalls dazu geben und mischen. Champignon-Masse auf die Krautblätter streichen, einrollen, seitlich einklappen und mit einer Schnur zusammenbinden. Die fertigen Krautwickel in eine befettete Auflaufform geben, den restlichen Feta zerbröseln und darüber verteilen. Für 30 Minuten bei 200 C° backen.

Karotten-Kohlrabi-Sticks mit Minze-Joghurt-Dip
Kleiner Snack oder Vorspeise
4 Karotten, 1 Kohlrabi, 250 g Joghurt, 125 g Sauerrahm, 1 Spritzer Zitronensaft, 1-2 Zweige Minze, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer
Karotten und Kohlrabi schälen, in längere Stifte schneiden, auf einem Teller anrichten. Knoblauch und Minze fein hacken, mit den restlichen Zutaten gut verrühren und 30 Minuten kühl stellen.

Gefüllte Hühnerschnitzel mit Wurzelgemüse & Chinakohl
Rezept für 4-6 Personen
300 g Karotten, 150 g Sellerie, 1 großer Chinakohl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Kümmel gemahlen , Petersilie, 6 Hühnerbrustfilets , Mehl, Eier
Karotten und Sellerie in ½ cm dicke Stifte schneiden, bissfest garen. Sechs große Chinakohlblätter auf die Seite legen. Restlichen Salat in feine Streifen schneiden. Für die Marinade Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Essig, Öl, Salz, Pfeffer, evtl. Kümmel und Petersilie vermengen. Chinakohl zugeben, gut vermischen und ½ Stunde marinieren lassen. Chinakohlblätter in leicht gesalzenem Wasser überkochen, abseihen, abschrecken und zum Trocknen auf ein Tuch legen. Hühnerbrustfilets jeweils bis zur Hälfte einschneiden, auseinanderklappen, behutsam klopfen, salzen und pfeffern. Schnitzel zuerst mit Chinakohlblättern, dann mit Gemüse belegen, zusammenklappen und Ränder mit Hilfe von Zahnstochern verschließen. Schnitzel in Mehl wenden und durch verschlagene, gesalzene Eier ziehen. Öl erhitzen und die Schnitzel darin goldgelb backen. Mit dem Chinakohlsalat servieren.

Gemüseeintopf mit Rindfleisch
400 g Rindfleisch, 1 Zwiebel, 3-4 Karotten, ½ Knollensellerie, 3-4 Kartoffel, 450 ml klare Gemüsesuppe, Salz, Pfeffer, Kümmel, Petersilie
Rindfleisch in ca. 2 x 2 cm Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Karotten, Kartoffel und Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Abwechselnd Rindfleisch und Gemüse in einen Topf schlichten. Mit einer Schicht Kartoffel abschließen. Gemüsebrühe mit den Gewürzen verfeinern und in den Topf gießen. Mit Deckel ca. 50 Minuten dünsten. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

Karottensuppe mit Champignons
500 g Karotten, 3 Jungzwiebel, 1 EL Kokosöl, 700 ml Wasser, 100 g Champignons, Suppenwürze, Salz, Pfeffer, Curcuma, Sauerrahm
Karotten und Jungzwiebel in schmale Scheiben/Ringe schneiden und in Kokosöl anschwitzen. Mit Wasser aufgießen und leicht köcheln lassen bis die Karotten gar sind. Die in Scheiben geschnittenen Champignons dazu geben und nochmals leicht köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken und mit Sauerrahm servieren.

Romanesco-Curry
Rezept für 3 Portionen
1 Romanesco, 4 Karotten, 2 EL Butter, 1 EL Currypulver, 100 g Crème fraîche, ¼ l Gemüsebrühe, 50 g rote Linsen, Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie, Thymian
Romanesco in Röschen teilen, Karotten in feine Stifte schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Currypulver darin kurz anschwitzen, Gemüse zugeben und anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen, zugedeckt 20 Minuten dünsten. Linsen zugeben und noch weitere 10 Minuten garen. Crème fraîche unterrühren, würzen, mit Kräutern bestreuen. Mit Reis servieren.

Gemüselaibchen
Ca. 25 Laibchen
300 g Karotten, 200 g Kartoffeln, 400 g Zucchini, 1 Zwiebel, 250 g Topfen, 3 Eier, 5 EL Brösel, 100 g Haferflocken, Salz, Pfeffer, Kokosöl
Karotten, Kartoffeln schälen und reiben. Zucchini reiben. Zwiebel fein hacken. Gemüse mit Topfen und Eier vermischen. Brösel und Haferflocken dazu geben. Alles gut vermengen und würzen. Kurz stehen lassen. In einer Pfanne Kokosöl erhitzen, Laibchen formen und bei mittlerer Hitze herausbraten.
Zu den Laibchen passt besonders gut ein würziger Schnittlauchdip: Joghurt, Sauerrahm, 1 gepressten Knoblauchzehe, Schnittlauch, Salz und Pfeffer zu einer Dip Soße vermengen.

Gemüseauflauf mit Mangold
500 g Kartoffeln, 3 große Karotten, 3 Jungzwiebel, 1 Bund Mangold, Kokosfett, 200 g Champignons, Salz, Pfeffer, Schnittlauch
Béchamelsoße: 3 EL Dinkelvollkornmehl, 300 ml Milch, 200 ml Schlagobers, 70 g geriebener Käse, Muskatnuss, Suppenwürze, Petersilie
Kartoffeln und Karotten schälen, in große Würfel schneiden und dampfgaren. Dabei die Karotten etwas länger garen als die Kartoffeln. Zwiebel in Ringe schneiden. Mangoldstiele klein schneiden und gemeinsam mit den Zwiebelringen in Kokosfett anschwitzen. Champignons in Scheiben, Mangoldblätter 1cm dick schneiden und beides zum Zwiebel geben. Mit den Gewürzen abschmecken, kurz dünsten. Das gedämpfte Gemüse in eine Auflaufform geben. Mangold-Champignon-Mischung darüber geben. Aus Mehl, Milch und Schlagobers eine Béchamelsoße zubereiten. 1 EL geriebenen Käse dazu geben, würzen und unter ständigem Rühren aufkochen. Die Béchamelsoße über das Gemüse in der Auflaufform gießen. Mit geriebenen Käse und Petersilie bestreuen. Für 15 Min. bei 170 C° überbacken.

Julia`s Zucchini-Karotten Aufstrich
5 Karotten, ½ Zucchini, Petersilie, Schnittlauch, 250 g Topfen, Salz, Pfeffer
Karotten und Zucchini fein reiben. Petersilie und Schnittlauch fein hacken. Alles mit dem Topfen vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Lachsfilet mit Karotten-Lauch-Gemüse
Rezept für 4 Personen
250 g Karotten, 1 Lauch, 4 Lachsfilet (á 150 g), Saft von ½ Zitrone, ⅛ l Weißwein, ⅛ l Gemüsebrühe, 2-3 EL Crème fraîche, 2 Msp. Safranpulver, italienische Kräuter, Salz, Pfeffer
Karotten und Lauch fein schneiden. Lachsfilet waschen, salzen und mit Zitronensaft beträufeln. Filets in Öl auf beiden Seiten hell anbraten, herausnehmen und warm stellen. Im Bratfett das Gemüse kurz anrösten, mit Wein und Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt 10 Minuten garen. Crème fraîche einrühren, mit Safran, Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Lachsfilets dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen.

Radieschen-Karotten Laibchen
1 Bund Radieschen, 1 Bund Karotten, 3 Jungzwiebel, 1 Knoblauchzehe, 100 g Topfen, 4 Eier, 4 EL Grieß, 6 EL Brösel, Salz, Pfeffer
Radieschen und Karotten fein reiben, Jungzwiebel klein schneiden, Knoblauch dazu pressen. (Die Radieschen neigen dazu viel Flüssigkeit zu verlieren, daher diese gut ausdrücken oder abtupfen.) Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Laibchen formen und in einer Pfanne mit etwas Öl herausbraten. Zu den Laibchen passt besonders gut ein würziger Schnittlauchdip - dazu Joghurt, Sauerrahm, 1 gepressten Knoblauchzehe, Schnittlauch zu einer Soße verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Gemüsesuppe mit Karottengrün
1 Bund Karotten, 3 große Kartoffel, ½ Kohlrabi, Öl, ¾ L Wasser, Suppenwürze, Salz, Pfeffer, 1 EL Grieß, 2 EL Schlagobers, Schnittlauch
Eine Handvoll Karottengrün klein hacken. Karotten, Kartoffel und Kohlrabi klein würfeln. Das Gemüse kurz in etwas Öl anschwitzen, mit Wasser aufgießen, würzen und kochen. Am Ende der Garzeit mit Grieß und Schlagobers nochmals kurz aufkochen lassen. Den Schnittlauch und das Karottengrün vor dem Servieren dazugeben.

Karotten-Rosmarin Brötchen
(Braucht Zeit zum „Gehen“.)
800 g Dinkelvollkornmehl, 1 Pkg. Germ, 2 TL Kräutersalz, ½ l Wasser, 4 EL Öl, 300 g geriebene Karotten, 2 EL frischer Rosmarin, 1 Ei
Mehl, Germ, Kräutersalz, Wasser, Öl und Karotten zu einem Teig verarbeiten. 1 EL gehackten Rosmarin dazu kneten. Germteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
Den Teig in zwei Stücke teilen, ausrollen und jeweils auf ein Backblech legen. Nochmals gehen lassen, mit Ei bestreichen, den restlichem Rosmarin bestreuen, in 5x5 cm Stücke schneiden und im Backrohr bei 190 C° ca. 15-20 Minuten backen. Die Brötchen nach dem Backen auseinanderbrechen. (Wenn gewünscht können auch zwei größere Brote gebacken werden, dazu die beiden Teighälften in jeweils zwei mit Backpapier ausgelegte Brotbackformen geben und ca. 40 Minuten backen.

Kohlrabi - Radieschen Rohkost
1 Kohlrabi, 3 Radieschen, 2 Karotten, ½ Apfel, 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 EL Öl, 1 EL Essig, Petersilie, Salz, Pfeffer
Kohlrabi und Karotten schälen und aufreiben. Radieschen und Apfel ebenfalls reiben. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, würzen und mit Petersilie garnieren.

Dinkel-Palatschinken mit Kohl
Rezept für 4 Personen
Teig: 20 EL Dinkelvollmehl, 4 Eier, Milch nach Bedarf, Salz, Muskatnuss, Butter zum Backen
Fülle: 1 Zwiebel, Öl, 200 g Karotten, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 125 ml Obers, 125 ml Gemüsebrühe, 400 g Kohl
Käsesauce: 250 ml Obers, 125 ml Weißwein, 80 g Gorgonzola, Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie
Aus dem Teig Palatschinken backen und etwas auskühlen lassen. Für die Fülle Zwiebel und Karotten klein schneiden und in Öl anschwitzen, würzen. Obers und Suppe zugießen. Kohl in Streifen schneiden, zugeben und alles zusammen weich dünsten, auskühlen lassen. Fülle auf den Palatschinken verteilen und diese zu Taschen zusammenschlagen, in eine Auflaufform schichten. Für die Käsesauce Obers, Wein und Gorgonzola in einem Topf unter Rühren erhitzen und würzen. Über die Palatschinken gießen, bei 175°C kurz gratinieren. Mit Petersilie bestreuen.

Wintersuppe „purpurrot“
Rezept für 4 Personen
1 EL Butter, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 Lorbeerblatt,
½ TL Paprika edelsüß, 1 Prise Paprika scharf, je ½ TL Liebstöckel, Koriander und Oregano, 1 Prise Piment, 150 g Kartoffeln, 50 g Karotten, 50 g Sellerie, 300 g Rohnen, 1 l Gemüsebrühe, Saft und Schale von ½ Zitrone, 100 ml Sauerrahm, Dill
Zwiebel in Ringe schneiden und mit dem Knoblauch in Butter anschwitzen, Gewürze zugeben. Kartoffeln, Karotten, Sellerie und Rohnen in große Stücke schneiden, zum Zwiebel geben und kurz andünsten, mit der Gemüsebrühe aufgießen, mit abgeriebener Zitronenschale würzen. Gemüse (nicht zu) weich kochen. Lorbeerblatt entfernen und die Suppe mit dem Sauerrahm mischen und pürieren. Nochmals erhitzen, mit Zitronensaft würzen und mit Dill garnieren.

Martinigans mit Blaukraut und Kartoffel-Selleriepüree
Rezept für für 4 Personen
Martinigans: 1 Gans (2-3 kg), 1 Bd. Wurzelwerk (Karotte, Sellerie, Lauch, evtl. Petersilwurzel), 2 Zwiebel, 1 Apfel, 3/8 l Suppe, Salz, Pfeffer, Majoran, Lorbeerblatt, Öl
Wurzelwerk waschen, Zwiebel schälen. Die Hälfte der Zwiebel und das Wurzelwerk in kleine Würfel schneiden. Die ausgenommen Gans waschen, Flügelenden kürzen. Den Apfel halbieren und die Gans mit den Apfelhälften und dem restlichen Zwiebel füllen, innen und außen gut mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Eventuell mit einem Spagat zusammenbinden, um die Form zu erhalten. Im Rohr bei 180°C Öl in einer Kasserolle erhitzen, die Flügelenden einlegen und die Gans darauflegen und mit etwas Suppe untergießen. Ungefähr 2 Stunden im Rohr braten. Währenddessen öfters mit entstehendem Bratensaft übergießen. Falls erforderlich mit Suppe nachgießen. Nach halber Garzeit Wurzelwerk, Zwiebel, Majoran und Lorbeerblatt dazugeben. Gans aus der Kasserolle nehmen und warm stellen. Den Bratenrückstand mit der restlichen Suppe aufgießen, aufkochen lassen und durch ein Sieb gießen. Mit Kartoffel-Selleriepüree und Blaukraut servieren.
Kartoffel-Selleriepüree:
½ kg Kartoffeln, 1 Sellerie, 5 dag Butter, Milch nach Bedarf, Salz, Muskat
Kartoffeln und Sellerie würfeln, in Salzwasser weich dünsten, abgießen und anschließend zerstampfen. Mit heißer Milch, Butter und Gewürzen zu Püree abrühren.
Blaukraut mit Apfel:
½ Zwiebel, etwas Butter, 1-2 EL Zucker, 40-60 dag Rotkraut gehobelt, ca. l Essigwasser (mild!), Kümmel, 1 Apfel, 1 TL Marillenmarmelade, evtl. 1 Schuss Rotwein, Salz, Pfeffer, Tabasco- und Worcestersauce nach Geschmack
Zwiebel hacken und in Butter goldgelb anrösten, Zucker dazugeben und bräunen lassen, Rotkraut untermischen und mit Essigwasser und Rotwein ablöschen. Apfel in Spalten schneiden und mit der Marmelade und den Gewürzen zum Kraut geben. Langsam für ca. 1½ Stunden dünsten, evtl. nachwürzen und mit offenem Deckel weiterdünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.