WASSERRÜBE

REZEPTE

Mairübchen – Spaghetti
Rezept für 2 Personen
3 Rübchen, 50 g Ziegenfrischkäse, 75 ml Obers, Knoblauch, 1 EL Rapsöl, Salz, Pfeffer, Parmesan, 250 g Spaghetti
Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. Knoblauch fein hacken, Mairübchen schälen, in Würfel schneiden. Stiele und Blätter in 4 cm lange Stücke schneiden. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Rübchenwürfel darin vorsichtig anbraten, nach 4-5 Minuten Knoblauch zugeben, mit Obers ablöschen, Ziegenfrischkäse einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, garen bis eine sämige Soße entsteht. Bei Bedarf mehr Obers zugießen. Spaghetti dazugeben, in der Soße anwärmen, mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Mairübchen-Cremesuppe mit karamellisierten Radieschen
1 Bd. Mairübchen, 1/2 Zwiebel, 1/2 Knoblauchzehe, 1 EL helles Öl, 1/4 l Wasser, 1/2 Becher Obers, 50 g Frischkäse, Saft einer 1/4 Zitrone, Salz, Pfeffer, 1/2 EL Zucker, 1 EL Balsamico, einige Radieschen
Mairübchen schälen, in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch hacken in Öl anschwitzen, Mairübchen dazugeben, mit Wasser aufgießen, 15 min köcheln lassen, bis die Rübchen weich sind. Obers, Frischkäse und Zitronensaft zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, mit einem Pürierstab pürieren. Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Zucker karamellisieren, mit Balsamico ablöschen, rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat, Radieschen zugeben und kurz köcheln lassen. Radieschen in die Mitte der Suppe geben.

Mairüben als Gemüse
Rezept für 2 Personen
400 g Mairüben, 1/4 l Gemüsebrühe, 1-2 Knoblauchzehen, 2 TL Olivenöl, Salz, Pfeffer, frisch gehackte Petersilie
Mairübe schälen, fein schneiden, in der Gemüsebrühe bissfest garen, abseihen und eine Tasse davon auffangen. Knoblauchzehen zerdrücken, in Olivenöl anschwitzen, mit der Gemüsebrühe aufgießen, Mairüben zugeben, salzen, pfeffern, mit fein gehackter Petersilie bestreuen. Diese Mischung eignet sich auch für ein Nudelgericht!

Wasserrüben
(Wasserrüben sind "wassertreibend", d.h. entschlackend und somit sehr gesund!)
1-2 Wasserrüben, 1 Apfel, 1/8 l Süßrahm, Salz, Zucker, Saft von 1 Zitrone
Wasserrüben schälen, reiben; Apfel mit der Schale reiben und mit dem Rettich mischen, mit Zitronensaft beträufeln und mit den übrigen Zutaten mischen und ein bißchen ziehen lassen.
Tipp: Wasserrüben kann man auch roh essen wie einen Kohlrabi; einfach schälen und verspeisen!

Herbstrüben als Salat
Die Herbstrüben fein stifteln, mit Kräutersalz würzen und Obers dazugeben.

Schweinsfilet mit karamellisierter Herbstrübe
Rezept für 2 Personen
500 g Rüben, 5 g frische Ingwerwurzel, 1/2 Bund Petersilie, 4 TL Rohzucker, 2 EL Butter, 150 g Bandnudeln, 1 TL Rapsöl, 140 g Schweinsfiletscheiben, Pfeffer, Salz, 1 EL Schlagobers
Die Rüben schälen und in 1 cm dicke Stifte schneiden. Die Ingwerwurzel schälen und sehr fein würfeln. Die Petersilie waschen, trockentupfen und grob hacken. Den Rohzucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Erst rühren, wenn der Rohzucker am Rand zu schmelzen beginnt, den Rohzucker karamellisieren lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter unterrühren. Die Rüben zugeben, mit dem Ingwer mischen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen. Den Topf zwischendurch rütteln, damit die Steckrübenstifte gleichmäßig mit Karamell überzogen werden, anschließend die gehackte Petersilie unterheben. In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser garen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filetscheiben auf beiden Seiten 4 bis 5 Minuten braten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Den Bratenfond mit Schlagobers verfeinern. Das Fleisch mit dem Bratenfond übergießen und mit den karamellisierten Rüben und den Nudeln servieren.

Herbstrüben mit Kartoffeln zubereitet
Als Hauptmahlzeit oder Beilage zu Bratwürsten
1/2 kg Kartoffeln, 400 g Speckwürfel, 1 gr. Zwiebel, 150 g Herbstrüben, Öl, Muskat, Kräutersalz, Pfeffer, Gemüsebrühe
Die Kartoffeln schälen, zuerst in Scheiben und dann in Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken. Herbstrüben schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem mittleren Suppentopf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Speck- und Rübenwürfel dazugeben, mit wenig Gemüsebrühe aufgießen, alles gut verrühren und ca. 45 Min. leicht köcheln lassen. Dann die Kartoffelwürfel dazugeben, mit Muskat, Kräutersalz und Pfeffer würzen und nochmals ca. 20 Minuten garen lassen.

Herbstrübensuppe
2-3 Herbstrüben, 1/2 kg Kartoffel (mehlig) 1 TL Butter, 1/2 TL Mehl, 750 ml Suppe (Gemüsebrühe), Salz, Pfeffer
Rüben waschen, und grob raspeln, die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. Die Rüben in der Butter leicht andünsten, mit Mehl bestäuben und etwa 5 Minuten dünsten. Die Rüben mit Suppe ablöschen, die Kartoffeln zugeben und köcheln, bis die Kartoffeln gar sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp: Zum Verfeinern etwas Sauerrahm oder Sahne zugeben.

Gedünstete Wasserrüben
Rezept für 4 Personen
750 g Wasserrüben, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 1/4 l Obers oder Sauerrahm, Kräuter (Thymian, Oregano, Petersilie), Salz
Wasserrüben schälen, in 1/2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl in einem Topf anschwitzen lassen. Rübenwürfel und 2-3 EL Wasser dazugeben. Unter Rühren die Rüben glasig dünsten, mit Obers aufgießen, würzen und die gehackten Kräuter daruntermischen. Die Rüben sollten noch einen „Biss“ haben. Gut geeignet ist diese feine Beilage zu Deftigem und auch zu Getreidelaibchen.

Eingebrannte Wasserrübe (Herbstrübe)
2-3 Herbstrüben, Rapsöl, 2 dag Mehl, Salz, Kümmel, Pfeffer, Essig
Die Rüben werden geschält, feinblättrig geschnitten und gesalzen. Die Rüben ca. 1 Stunde ziehen lassen, anschließend ausdrücken und mit einer Einbrenn aus Rapsöl und Mehl vermengen. Zum Aufgießen fügt man etwas Wasser oder Milch hinzu. Abgeschmeckt wird mit Kümmel, Pfeffer und je nach Geschmack mit etwas Essig. Eignet sich besonders als Beilage zu gekochtem Rindfleisch, aber auch als Hauptspeise mit Salzkartoffel als Zulage.

Wasserrüben-Salat
2-3 faustgroße Wasserrüben, 4 EL Sonnenblumenöl, Salz, 2 EL Apfelessig, 2 EL Sauerrahm, Schnittlauch oder Petersilie
Rüben waschen, schälen und fein reiben. Restliche Zutaten dazugeben und gut mischen. Mit gehacktem Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.

Wasserrüben-Strudel
Strudelteig: 1/4 kg glattes Mehl, 1 EL Öl, ca. 1/8 l lauwarmes Wasser, 1 Ei, Prise Salz
Füllung: 1 kg Wasserrüben (weiße Rüben), 1/4 l Sauerrahm, 2 Eier, 4 EL Grieß, etwas Salz, 1/2 l Milch, 1 Zwiebel, Butterschmalz

Die Rüben fein hacheln und einige Zeit einsalzen. Strudelteig bereiten und eine halbe Stunde rasten lassen. Danach etwas auswalken, mit etwas Öl beträufeln und dünn ausziehen. Die eingesalzenen Wasserrüben (werden schwarz) in der Milch kurz aufkochen lassen, dann gut ausdrücken (werden wieder weiß). Zwiebel in Butterschmalz anrösten, Rüben kurz mitrösten. Rahm und Eier vermengen und den Grieß beigeben. Die erkaltete Rübenmasse auf dem Strudelteig verteilen, das Eier-Rahm-Grieß-Gemisch darübergeben. Strudel einrollen und bei 200°C 30-40 Minuten auf befettetem Blech backen.

Glasierte Wasserrüben
ca. 400 g Wasserrüben, 50 g Butter, 1 KL Honig, Salz, 125 ml Wasser, 1 Thymianzweig
Die Rüben schälen und in Streifen schneiden. Butter erwärmen und die Rüben anschwitzen. Mit Wasser, Thymian und Honig glasieren und salzen. Diese zarte Zubereitung harmoniert sowohl mit gegrillten oder gebratenen Fleischgerichten wie auch mit Getreidelaibchen.

Apfel
Artischocke
Asiasalat
Aubergine
Basilikum
Blaukraut
Bohnen
Broccoli
Chinakohl
Erdbeeren
Fenchel
Grünkohl

Gurke
Karfiol
Karotte
Kartoffel
Knoblauch
Kohl
Kraut
Kresse
Kürbis
Lauch
Mais
Mangold

Melanzani
Pastinake
Paprika
Petersilie
Pfefferoni
Portulak
Radicchio
Radieschen
Rettich
Rhabarber
Rohnen
Romanesco

Rucola
Salat
Spinat
Sprossenkohl
Stangensellerie
Tomaten
Vogerlsalat
Wasserrübe
Weißkraut
Zucchini
Zwiebel